Gästeehrungen

Gästeehrungen in Bad Clevers

Wir freuen uns sehr eine Vielzahl von Stammgästen bei uns in Bad Clevers begrüßen zu dürfen! Sind doch zufriedene und begeisterte Gäste für uns die wichtigste Bestätigung unserer Leistungen als Gastgeber. Ihr Wiederkommen und ihre Verbundenheit ist für uns Zeichen dafür, dass wir Ihnen einen erholsamen Aufenthalt bieten und sie von unserem Haus überzeugen konnten. Wir danken allen Stammgästen für ihre jahrelange Treue und freuen uns schon auf ein Wiedersehen!
v.l.: Ehepaar Winfried und Rosemarie Meyerle aus Dollnstein gratulieren wir 2016 zum 10jährigen Jubiläum, Herr Günter Ratzky aus Heitersheim hält Bad Clevers schon seit 1995 immer mit mehrwöchigen Aufenthalten die Treue, Frau Adelinde Wiedemann aus Deizisau freut sich heuer auf einen schmerzfreien, belebenden 5. Aufenthalt und Herrn Reinhard Greefrath aus Ingolstadt dankt das gesamte Team des Hauses für den 7. Besuch zu seiner Gesundheitsmaßnahme.

Dem Ehepaar Dieter und Roswitha Müller aus Ingolstadt (nicht auf dem Bild) wurde von der Familie Angerer für die 22 Male, die sie nun schon hier in ihrem Gesundheitsziel Bad Clevers weilen, herzlich „Dankeschön“ gesagt! v.l.: Ehepaar Winfried und Rosemarie Meyerle aus Dollnstein gratulieren wir 2016 zum 10jährigen Jubiläum, Herr Günter Ratzky aus Heitersheim hält Bad Clevers schon seit 1995 immer mit mehrwöchigen Aufenthalten die Treue, Frau Adelinde Wiedemann aus Deizisau freut sich heuer auf einen schmerzfreien, belebenden 5. Aufenthalt und Herrn Reinhard Greefrath aus Ingolstadt dankt das gesamte Team des Hauses für den 7. Besuch zu seiner Gesundheitsmaßnahme. Dem Ehepaar Dieter und Roswitha Müller aus Ingolstadt (nicht auf dem Bild) wurde von der Familie Angerer für die 22 Male, die sie nun schon hier in ihrem Gesundheitsziel Bad Clevers weilen, herzlich „Dankeschön“ gesagt!
Frühjahrsentschlackung in Bad Clevers
könnte man es nennen, oder ganz einfach – dem Körper wieder einmal eine Auszeit verordnen, ihm "Zeit" gönnen. Letztendlich beschenken sich die Gäste selbst, die im Frühjahr eine Erholungsphase im Kneipp-Sanatorium Bad Clevers erleben, herrliche Tage der Entspannung, der Ruhe, Genuss für Körper, Geist und Seele. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass sie sooft schon in dieser Oase der Gesundheit neue Energie und Frühlingsfrische getankt haben. Durch die milden Temperaturen im März und Anfang April erlebt der Gast die herrlichen Kräfte der Natur in der Pflanzenwelt, beobachtet die Tiere bei ihrem Frühlingserwachen, genießt die schon wärmenden Strahlen der Sonne und frischt ganz einfach bekannte Verhaltensweisen wieder auf und eignet sich neue Erkenntnisse an, die dem Körper gut tun, die der Körper aber auch braucht. Die Familie Angerer sagt "Herzlichen Dank" allen Gästen, die sich immer wieder Bad Clevers für ihre gesundheitsbewusste Zeit auswählen! Besonders seien die Gäste auf dem Bild erwähnt, die schon zum wiederholten Male im Kneipp-Sanatorium weilten.
Von links: Dem Ehepaar Peter und Ilse Ebbighausen-Sikken aus Dietzenbach gratuliert und dankt die Familie Angerer in diesem Frühjahr zum 10. Jubiläum im Hause, ebenso ein herzliches Dankeschön an Herrn Claus Mederer aus Wettstetten, für sein Silberjubiläum. Mit dem Ehepaar Andrea und Harald Schott aus Mörnsheim freuen sich alle aus dem Team Bad Clevers über 8 Aufenthalte.Von links: Dem Ehepaar Peter und Ilse Ebbighausen-Sikken aus Dietzenbach gratuliert und dankt die Familie Angerer in diesem Frühjahr zum 10. Jubiläum im Hause, ebenso ein herzliches Dankeschön an Herrn Claus Mederer aus Wettstetten, für sein Silberjubiläum. Mit dem Ehepaar Andrea und Harald Schott aus Mörnsheim freuen sich alle aus dem Team Bad Clevers über 8 Aufenthalte.
Stehend v.l.: Frau Elisabeth Gruber aus Geisenfeld 6 Aufenthalte, Frau Vera Braun aus Lauda-Königshofen 5 x, Frau Dagmar Plappert aus Tauberbischofsheim 14 Regenerierungsaufenthalte, sitzend: Frau Sigrid Leibfried 17 x und die Jubilarin Frau Ruth Reinwald mit dem Silbernen Jubiläum von 25 Aufenthalten in Bad Clevers (beide aus Heilbronn).Stehend v.l.: Frau Elisabeth Gruber aus Geisenfeld 6 Aufenthalte, Frau Vera Braun aus Lauda-Königshofen 5 x, Frau Dagmar Plappert aus Tauberbischofsheim 14 Regenerierungsaufenthalte, sitzend: Frau Sigrid Leibfried 17 x und die Jubilarin Frau Ruth Reinwald mit dem Silbernen Jubiläum von 25 Aufenthalten in Bad Clevers (beide aus Heilbronn).
Gute Laune im Februar in Bad Clevers
Viele reden vom Wetter – wir nicht - ! Dies könnte durchaus in der herzlichen Gesprächsrunde mit den langjährigen Gästen als Themenüberschrift gestanden haben. Wellness für Körper, Geist und Seele steht bei den meisten "Wiederholern" des Kneipp-Sanatoriums im Vordergrund und deshalb kommen sie alle immer wieder so gerne ins Allgäu. Es ist herrlich, die abwechslungsreiche Gegend des Voralpenlandes zu durchstreifen, dabei die verschneiten Berge in greifbarer Nähe zu haben und sich den Wind um die Nase blasen zu lassen. Langeweile kommt hier nicht auf, wenn nach den wohltuenden Anwendungen der weitere Tagesablauf gestaltet wird. Der "heimelige Hock" in der Freizeit, heitere Gespräche, die Zeit für einander, z.B. in einem lustigen Spieleabend, gehören ebenfalls zum Regenerieren und sind Balsam für Leib und Seele. Nach der traditionellen Begrüßung mit einem frisch komponierten, alkoholfreien Gesundheitscocktail, der von der Hausdame Frau Kathan-Hemmer und der Auszubildenden Annette Höret kredenzt wurde, dankte Herr K-H. Angerer besonders den treuen Gästen für die Verbundenheit zu Bad Clevers. Das Jubiläum der besonderen Art , nämlich 25 Aufenthalte in Bad Clevers, schaffte in diesem Jahr Frau Ruth Reinwald aus Heilbronn, wobei verraten sein darf, dass die Dame schon zum 56. Male den Kneipp-Kurort  genossen und ihm die Treue gehalten hat. Frau Sigrid Leibfried begleitete Frau Reinwald heuer zum 17. Mal.
Stehend von links: Herr Theodor Gascho aus Ingolstadt 13. Aufenthalt, Herr Uwe Dürr aus Berching, danken wir für 18 x in Bad Clevers, Herr Robert Fiedler aus Gammingen  6 x, Ehepaar Gertraud und Anton Zimmermann aus Beilngries 13 Aufenthalte, sitzend: Frau Anneliese Frey aus Oberdolling 15. Jubiläum, Frau Roswita Schmidt aus Heilbronn 17 x  im Kneipp-Sanatorium, Herr Werner Fromm aus Heilbronn/Frankenbach 14 Regenerations-und Gesundheitswochen in Bad CleversStehend von links: Herr Theodor Gascho aus Ingolstadt 13. Aufenthalt, Herr Uwe Dürr aus Berching, danken wir für 18 x in Bad Clevers, Herr Robert Fiedler aus Gammingen 6 x, Ehepaar Gertraud und Anton Zimmermann aus Beilngries 13 Aufenthalte, sitzend: Frau Anneliese Frey aus Oberdolling 15. Jubiläum, Frau Roswita Schmidt aus Heilbronn 17 x im Kneipp-Sanatorium, Herr Werner Fromm aus Heilbronn/Frankenbach 14 Regenerations-und Gesundheitswochen in Bad Clevers
Der November 2015 war etwas ganz Besonderes, er weckte Glücksgefühle!
Wichtig ist für die Gäste von Bad Clevers: Entspannen bei den Therapien, Wohlfühlangebote in herrlichem Ambiente - unendlich genießen, Tagträume erleben. Das sind nur einige Dinge, weshalb die im Bild festgehaltenen Herrschaften seit so vielen Jahren,  zu dieser Zeit, die optimale Regenerierung erfahren und sich gerne in diesem Hause treffen. Wenn noch, wie in diesem Jahr, die Sonne strahlt, ist auch der Gast viel schneller gut drauf, denn die Bewegung in der näheren, sowie weiteren Bad Grönenbacher Umgebung macht stets unheimlich Freude. Abwechslungsreich sind die Ausblicke in die scheinbar immer stiller werdende Natur. Unsere Wiederholungsgäste schätzen diese Zeit ganz besonders, und wenn dann leider der Abschied nach diesen erholsamen Tagen naht, dann wünscht das Team von Bad Clevers, dass alle die aufgefrischten Therapien langanhaltend verspüren und eine glückliche und positive Vorweihnachtszeit erleben! Die Familie Angerer, mit allen Mitarbeitern sagt deshalb: "Pfüa Gott und alles erdenklich Gute – bis zum Wiedersehen im Jahr 2016!"
Von links: Ehepaar Richard und Theresia Meier aus Geisenfeld 9. Aufenthalt, Ehepaar Rita und Norbert Mayer aus Ingolstadt gratulieren wir zum 15. X in Bad Clevers, Ehepaar Annelore und Günter Drewer aus Bielefeld 5 x, Frau Claudia Sewöster aus Bielefelde – Danke - für 15 Aufenthalte, Ehepaar Wolfgang und Angelika Herzog aus Wettstetten 6 x, Herr Eduard Bolta aus Untereisesheim 5 x, Frau Ursula Springer aus Eitesheim 11 x, Herr Thomas Schweller aus Kösching – Gratulation zum 10. Jubiläum in Bad Clevers!Von links: Ehepaar Richard und Theresia Meier aus Geisenfeld 9. Aufenthalt, Ehepaar Rita und Norbert Mayer aus Ingolstadt gratulieren wir zum 15. X in Bad Clevers, Ehepaar Annelore und Günter Drewer aus Bielefeld 5 x, Frau Claudia Sewöster aus Bielefelde – Danke - für 15 Aufenthalte, Ehepaar Wolfgang und Angelika Herzog aus Wettstetten 6 x, Herr Eduard Bolta aus Untereisesheim 5 x, Frau Ursula Springer aus Eitesheim 11 x, Herr Thomas Schweller aus Kösching – Gratulation zum 10. Jubiläum in Bad Clevers!
Goldener Herbstanfang in Bad Clevers
Die Gäste vom Kneipp-Sanatorium lassen sich die gute Laune auch durch die Großbaustelle am Bad Clevers-Damm und dem Bau des Blockheizkraftwerkes mit Carports für's Haus Bad Clevers nicht verderben! Gerne genießen sie die herrlichen Herbsttage in der sich schon wunderbar verfärbenden Natur, die immer wieder neuen, wie bekannten Therapien im Haus mit belebenden und entspannenden Elementen und Wirkungen. Der Gast freut sich ebenfalls auf genüssliche Speisen der Küche, wie gemeinsame, unterhaltsame Abende, die bestimmt zum Regenerierungserfolg beitragen. " Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder und sind gespannt, was sich dann alles verändert hat!", so der Originalton der meisten Gäste. Darauf antwortet Familie Angerer mit ihrem Team gerne: "Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen!"
An der Clevers-Quelle v.links: Frau Ursula Wallner aus Frankfurt 5 x, Ehepaar Martina und Herbert Brunner aus Aglasterhausen gratulieren wir zum 10. Jubiläum, Frau Ingeborg Frankowski aus Wippenfürth 8 x Bad Clevers, dahinter. Herr Helmut Schmitt aus Ingolstadt und Herr Michael Hiesch ebenfalls aus der Auto-Stadt - beiden konnte in diesem Jahr zum 15. Aufenthalt gratuliert werden!An der Clevers-Quelle v.links: Frau Ursula Wallner aus Frankfurt 5 x, Ehepaar Martina und Herbert Brunner aus Aglasterhausen gratulieren wir zum 10. Jubiläum, Frau Ingeborg Frankowski aus Wippenfürth 8 x Bad Clevers, dahinter. Herr Helmut Schmitt aus Ingolstadt und Herr Michael Hiesch ebenfalls aus der Auto-Stadt - beiden konnte in diesem Jahr zum 15. Aufenthalt gratuliert werden!
v.l.: Frau Ursula Laug aus Appenweier 17 Aufenthalte, Ehepaar Ralph Rögelein und Edith Klein-Rögelein aus Bad Rappenau 8 x, Frau Cornelia Träger aus Reichertshofen 11 Aufenthalte in Clevers, Frau Andrea Stingl aus Hepberg 9 x, Ehepaar Eveline und Udo Ringendahl aus Ingolstadt 14 x im Kneipp-Sanatorium, Ehepaar Martin Stingl und Heike Lüttmann aus Wendlingen 12 bzw. 9 x in Bad Clevers, Ehepaar Gabriele und Ewald Schall aus Schorndorf 8 Aufenthalte im Hause Bad Cleversv.l.: Frau Ursula Laug aus Appenweier 17 Aufenthalte, Ehepaar Ralph Rögelein und Edith Klein-Rögelein aus Bad Rappenau 8 x, Frau Cornelia Träger aus Reichertshofen 11 Aufenthalte in Clevers, Frau Andrea Stingl aus Hepberg 9 x, Ehepaar Eveline und Udo Ringendahl aus Ingolstadt 14 x im Kneipp-Sanatorium, Ehepaar Martin Stingl und Heike Lüttmann aus Wendlingen 12 bzw. 9 x in Bad Clevers, Ehepaar Gabriele und Ewald Schall aus Schorndorf 8 Aufenthalte im Hause Bad Clevers
Von links: Ehepaar Werner und Erna Amann aus Bad Grönenbach 13 Aufenthalte, Bodo Haberkorn und Magdalene aus Eisenburg gratulieren wir zum 10 Jubiläum, dahinter links: Herr Erwin Liemert aus Niederkassel 9 x in Bad Clevers. Nicht auf dem Bild: Frau Inge Butschack aus Nürtingen und Frau Gerlinde Willma aus Gaimersheim - hier bedankt sich das Team von Bad Clevers für jeweils 16 Aufenthalte!Von links: Ehepaar Werner und Erna Amann aus Bad Grönenbach 13 Aufenthalte, Bodo Haberkorn und Magdalene aus Eisenburg gratulieren wir zum 10 Jubiläum, dahinter links: Herr Erwin Liemert aus Niederkassel 9 x in Bad Clevers. Nicht auf dem Bild: Frau Inge Butschack aus Nürtingen und Frau Gerlinde Willma aus Gaimersheim - hier bedankt sich das Team von Bad Clevers für jeweils 16 Aufenthalte!
Fit bleiben mit Bad Clevers
Viele Gäste kommen schon seit Jahren ins Kneipp-Sanatorium Bad Clevers um immer wieder etwas für ihren Körper, Geist und Seele zu tun. Auch wenn die Entfernung zu ihrer Heimatadresse nicht sehr weit ist, Ehepaar Werner und Erna Amann aus Bad Grönenbach, sowie Ehepaar Bodo und Magdalene Haberkorn aus Memmingen/Eisenburg, ist es für diese Gäste seit Jahren ein Bedürfnis, sich eine Auszeit zu nehmen, um lieb gewonnene Lebensweisen, Fitness und Regenerierung hier aufzufrischen, sowie gezielt Gesundheitsprogramme des Hauses zu genießen. Hier bleibt vor allem auch genügend Platz für die Geselligkeit, sowie die Zeit für sich selbst und mit Freunden. Das Team und Familie Angerer von Bad Clevers wünscht all' ihren Gästen eine gute, positive, sowie zufriedene Zeit und freut sich auf eine immer wieder so herzliche Begrüßung wie beim letzten Wiedersehen.
Vordere Reihe v.l.: Frau Anna Kische aus Bürstadt 5 x, Ehepaar Ingrid und Martin Schnatterbeck aus Ludwigsburg 8 x , Frau Claudia Wiora 6 x in Bad Clevers, dahinter v.l.: Ehepaar Birgit und Rainer Besl aus Ingolstadt 10. Jubiläum, Herr Roland Vogl aus Ingolstadt 5 x, Herr Volnhals aus Eitensheim 10. Aufenthalt in Clevers, Familie Manfred, Angelika Bischof und Sohn Thomas aus Neckarsulm 6 x im Kneipp-Sanatorium, Herr Peter Sandl - Gratulation zum 15. Aufenthalt in Bad CleversVordere Reihe v.l.: Frau Anna Kische aus Bürstadt 5 x, Ehepaar Ingrid und Martin Schnatterbeck aus Ludwigsburg 8 x , Frau Claudia Wiora 6 x in Bad Clevers, dahinter v.l.: Ehepaar Birgit und Rainer Besl aus Ingolstadt 10. Jubiläum, Herr Roland Vogl aus Ingolstadt 5 x, Herr Volnhals aus Eitensheim 10. Aufenthalt in Clevers, Familie Manfred, Angelika Bischof und Sohn Thomas aus Neckarsulm 6 x im Kneipp-Sanatorium, Herr Peter Sandl - Gratulation zum 15. Aufenthalt in Bad Clevers
von links: Ehepaar Axel und Gudrun Baum aus Gladenbach 6 x Bad Clevers, Familie Franz und Jutta Hopf mit Tochter Sandra gratulieren wir zum 10. bzw. 8.Jubiläum, Ehepaar Marieluise und Wolfgang Beck aus Ingolstadt – ein herzliches Willkommen zum 10. Aufenthalt, dem Ehepaar Hubert und Hildegard Schraufstetter  gratuliert das gesamte Team von Bad Clevers zum 15. Aufenthaltvon links: Ehepaar Axel und Gudrun Baum aus Gladenbach 6 x Bad Clevers, Familie Franz und Jutta Hopf mit Tochter Sandra gratulieren wir zum 10. bzw. 8.Jubiläum, Ehepaar Marieluise und Wolfgang Beck aus Ingolstadt – ein herzliches Willkommen zum 10. Aufenthalt, dem Ehepaar Hubert und Hildegard Schraufstetter gratuliert das gesamte Team von Bad Clevers zum 15. Aufenthalt
Für »Kneippianer« - Freude und Erholung pur,
und dies ist ja auch kein Wunder bei dem Wetter, dem Haus und den Gästen! Ja - Ende August konnten alle Erholungssuchenden ausgiebig den Badesee, die Liegewiese und natürlich auch das Ambiente des Hauses Bad Clevers in vollen Zügen genießen. Natürlich begeisterten die Therapien, die vielfältigen Angebote, sowie die kneippschen Anwendungen nach einer sportlichen Therapie jedes Jahr aufs Neue. "Wir kommen hier an, fühlen uns gleich wieder wohl, genießen und tun selbstverständlich etwas für unsere Gesundheit!", so die Aussage vieler Gäste auf dem Bild. Das ist schön für die Familie Angerer zu hören, aber zugleich auch Verpflichtung nicht aufzuhören, noch besser zu werden wie auch neue Ideen umzusetzen! Wir wünschen nochmals auch auf diesem Weg allen Gästen des Hauses eine gute wie positive Zeit und freuen uns auf das Wiedersehen – Ihr Bad Clevers Team.
v.l. Frau Dunja Angerer-Schmidtchen, Frau Heidi Weinert und Frau Monika Stolarczykv.l. Frau Dunja Angerer-Schmidtchen, Frau Heidi Weinert und Frau Monika Stolarczyk
»Silbernes Jubiläum« in Bad Clevers
 
Frau Heidi Weinert aus Müllheim feierte in diesem Juli ihren25. Aufenthalt im Kneipp-Sanatorium Bad Clevers, wobei sie meistens für 3 Wochen den Kuraufenthalt buchte. In der kleinen Feierrunde, in der es sich auch Frau Monika Stolarczyk als Leiterin der Kur- und Gästeinformation nicht nehmen ließ, den herzlichen Dank diesem treuen Gast zu übermitteln und dies mit einem Präsent der Gemeinde unterstrich. In dieser netten Runde, zu der das Ehepaar Angerer eingeladen hatte, wurden die vergangenen Zeiten, wie auch aktuelle Erlebnisse lebendig.
 
Viele Freundschaften entstanden bei Frau Weinert in Bad Grönenbach durch ihre Leidenschaft zum Tennissport, den sie auch heute noch als den Sport favorisiert und ihm wie schon immer gerne in Bad Grönenbachs Waldstadion mit Freunden nachkommt!
 
Frau Dunja Angerer bat die Anwesenden einmal nachzudenken, dass durch die 25 Aufenthalte, der überaus gesundheitsbewußten Jubilarin in Bad Clevers, insgesamt die fast unglaubliche Zeit von weitaus mehr als ein Jahr in ihrem Leben zu Kurmaßnahmen in ihrer Wohlfühloase zusammen kommen. Dafür dankte die Ärztin und Besitzerin des Hauses Frau Angerer ihrem Gast Frau Weinert ganz besonders!
 
Mit herzlichen und guten Wünschen wurde die kurzweiligen Gesprächsrunde beendet, da noch einige Zeit bis zur Heimreise anstand und die Gelegenheit zu weiteren Plaudermöglichkeiten bestand und die Vorfreude auch auf ein fröhliches Wiedersehen , sich berechtigt breit machte.
 
Liebe Frau Weinert ihnen und ihrem Mann, der dies ja ebenfalls mitträgt, hier nochmals ganz herzlichen Dank, eine gute, gesunde, positive Zeit und ein allgäuerisches "Pfüa Gott!"
 
Ihre Familie Angerer mit allen Mitarbeitern
v.l.:Herr Bernhard Weeß aus Untergruppenbach 5 x, Ehepaar Christa und Dieter Fix aus Hardthausen - 18 Aufenthalte in Bad Clevers, EhepaarHelmut und Helma Böhm aus Bad Rappenau - 9 x im Hause, Ehepaar Klaus und Monika Braun aus Untergruppenbach - 18 x Bad Clevers, Ehepaar Robert und Silvia Scheiblecker aus Neuenhinzhausen - 7 x, Ehepar Inge und Rudi Vasek aus Bad Rappenau - 8 x im Kneipp-Sanatoriumv.l.:Herr Bernhard Weeß aus Untergruppenbach 5 x, Ehepaar Christa und Dieter Fix aus Hardthausen - 18 Aufenthalte in Bad Clevers, EhepaarHelmut und Helma Böhm aus Bad Rappenau - 9 x im Hause, Ehepaar Klaus und Monika Braun aus Untergruppenbach - 18 x Bad Clevers, Ehepaar Robert und Silvia Scheiblecker aus Neuenhinzhausen - 7 x, Ehepar Inge und Rudi Vasek aus Bad Rappenau - 8 x im Kneipp-Sanatorium
Gesundheitswochen sind wieder sehr beliebt
Das Gesundheitsbewußtsein der Menschen wächst wieder und eine "Auszeit" mit atraktivem Angebot für Körper, Geist und Seele wird gerne angenommen. Frei nach dem Motto: Vorbeugen ist besser als Reha! Deshalb ist es erfreulich, dass immer wieder treue Gäste kommen, die das Gesundheitsangebot von Bad Clevers seit vielen Jahren mitmachen, aber auch neue "Ein- bzw. Zweiwöchler" die Angebote für die eigene Gesundheit, zur Prävention, ausprobieren und begeistert sind, wie aktuell Sebastian Kneipp mit seinen 5 Säulen ist! Zum Erinnerungsfoto haben sich einige der ganz treuen Wiederholungsgäste am Quellbach in lustiger Runde eingefunden.
v.l.: Ehepaar Stefan Lorenz und Ingrid Ritzel aus Ingolstadt 15./16. Aufenthalt, Frau Brigitte Söltl aus Geisenfeld 11 x Bad Clevers, Frau Elke Michel aus Ingolstadt 15 x, Ehepaar Rosemarie und Hans-Albert Hammer aus Stammham 14./13. Aufenthalt im Kneipp-Sanatorium Bad Cleversv.l.: Ehepaar Stefan Lorenz und Ingrid Ritzel aus Ingolstadt 15./16. Aufenthalt, Frau Brigitte Söltl aus Geisenfeld 11 x Bad Clevers, Frau Elke Michel aus Ingolstadt 15 x, Ehepaar Rosemarie und Hans-Albert Hammer aus Stammham 14./13. Aufenthalt im Kneipp-Sanatorium Bad Clevers
Vorbeugen ist besser als Heilen,
dies wissen die treuen Wiederholer aus dem Kneipp-Sanatorium Bad Clevers sehr wohl. Viele Jahre schon regenerieren sie Jahr für Jahr an der Clevers-Quelle und genießen diesen außergewöhnlichen Ort. Bei diesen wunderbar hochsommerlichen Temperaturen macht es ja auch wirklich Spass von der großzügigen Liegewiese die Erfrischung im Clevers-Weiher zu erleben, oder einfach nach einer Gruppentherapie gemeinsam im Quellbach die wohl bekannteste Kneippanwendung - das Wassertreten - als herrliche Regenerierung für den Körper zu empfinden. Die Seele baumeln lassen und den Akku wieder aufladen gelingt in diesem Haus, mit der einmaligen Therapie und dem herrlichen Ambiente auf alle Fälle.
Das Bad Clevers-Team und Familie Angerer grüßt mit einem herzlichen "Pfüa Gott!" bis zum nächsten Aufenthalt.
v.l.: Herr Anton Seefried aus Waidhofen 4 x, Herr Dieter Schrapel aus Memmingen, 9. Aufenhalt, Ehepaar Klaus und Andrea Schuster aus Neuenstadt-Stein, 6 x Bad Clevers, Ehepaar Gaby und Holger Mattes aus Bad Rappenau 5 x, Ehepaar Peter und Renate Göbner aus Ingolstadt – Gratulation zu 11 Aufenthalten, Frau Sabine und Frau Liselotte Süß aus Ingolstadt 9 bzw. 14 Aufenthalte, Ehepaar Roswitha und Josef Bauer aus Abensberg 11. Jubiläum, sowie Ehepaar Stephan und Sabine Grimm aus Gaimersheim gratulieren wir zum 10. Jubiläum in Bad Cleversv.l.: Herr Anton Seefried aus Waidhofen 4 x, Herr Dieter Schrapel aus Memmingen, 9. Aufenhalt, Ehepaar Klaus und Andrea Schuster aus Neuenstadt-Stein, 6 x Bad Clevers, Ehepaar Gaby und Holger Mattes aus Bad Rappenau 5 x, Ehepaar Peter und Renate Göbner aus Ingolstadt – Gratulation zu 11 Aufenthalten, Frau Sabine und Frau Liselotte Süß aus Ingolstadt 9 bzw. 14 Aufenthalte, Ehepaar Roswitha und Josef Bauer aus Abensberg 11. Jubiläum, sowie Ehepaar Stephan und Sabine Grimm aus Gaimersheim gratulieren wir zum 10. Jubiläum in Bad Clevers
von links: Frau Simone Müller aus Manching 9 x im Hause Bad Clevers, Ehepaar Manfred und Hannelore Schifferer aus Schefflenz 6 x, zu 13 Aufenthalten gratulieren wir Ehepaar Heidemarie und Rudolf Kalasch aus Ingolstadt, 11 Aufenthalte verzeichnet Frau Manuela Riedel aus Ingolstadtvon links: Frau Simone Müller aus Manching 9 x im Hause Bad Clevers, Ehepaar Manfred und Hannelore Schifferer aus Schefflenz 6 x, zu 13 Aufenthalten gratulieren wir Ehepaar Heidemarie und Rudolf Kalasch aus Ingolstadt, 11 Aufenthalte verzeichnet Frau Manuela Riedel aus Ingolstadt
Von links: Ehepaar Rosemarie und Franz-Xaver Nißl aus Hofstetten 16 Aufenthalte in Bad Clevers, Ehepaar Ulrike und Otto Gimber aus Langquaid 12 x im Hause, Ehepaar Monika und Johannes Menz aus Biberg sind auf dem Bild die Spitzenreiter mit 17 Regenerationseinheiten, sowie Ehepaar Monika und Wolfgang Zimmermann aus Gundelsheim mit 9 bzw. 11 x im Gesundheitshaus Bad CleversVon links: Ehepaar Rosemarie und Franz-Xaver Nißl aus Hofstetten 16 Aufenthalte in Bad Clevers, Ehepaar Ulrike und Otto Gimber aus Langquaid 12 x im Hause, Ehepaar Monika und Johannes Menz aus Biberg sind auf dem Bild die Spitzenreiter mit 17 Regenerationseinheiten, sowie Ehepaar Monika und Wolfgang Zimmermann aus Gundelsheim mit 9 bzw. 11 x im Gesundheitshaus Bad Clevers
Das Wetter und die Stimmung sind »Super«!
Über das tägliche Lach- und Spaßpensum braucht man sich bei diesen treuen Kneippianern keine Sorge zu machen. Genießen tun sie alle für ihr Leben gern und dies beginnt bei der erbaulichen Therapie, dazu gehört ebenfalls ein lukullisches Essen und endet bestimmt noch nicht bei der abwechslungsreichen Freizeitgestaltung. Bad Clevers ist für alle treuen Wiederholer die Oase der Ruhe, der Erholung, der Regenerierung und deshalb kommen sie auch so gerne zum wiederholten Male. Die Familie Angerer und alle Mitarbeiter des Sanatoriums danken für das langjährige Vertrauen und die herzliche Verbindung zu Bad Clevers über all die Jahre!
Auf dem Steg vom Clevers Weiher  von links: Ehepaar Ilse und Ernst Huber aus Großmehring danken wir für 16 Aufenthalte, Frau Ursula Laug aus Appenweiher ebenfalls 16 x in Bad Clevers, Herr Max Haberle aus Rohrenfels 13 x und Herr Alfred Bredlau aus Ehekirchen gratulieren wir zum 10. Jubiläum.Auf dem Steg vom Clevers Weiher von links: Ehepaar Ilse und Ernst Huber aus Großmehring danken wir für 16 Aufenthalte, Frau Ursula Laug aus Appenweiher ebenfalls 16 x in Bad Clevers, Herr Max Haberle aus Rohrenfels 13 x und Herr Alfred Bredlau aus Ehekirchen gratulieren wir zum 10. Jubiläum.
von links : Frau Ingrid Wachter aus Kösching 16 x in Bad Clevers, Frau Ingrid Neubauer aus Ingolstadt 16 x, Ehepaar Petra und Erwin Riedelsheimer aus Tagmersheim 13 x, Ehepaar Eveline und Udo Ringendahl 14 x im Kneipp-Sanatoriumvon links : Frau Ingrid Wachter aus Kösching 16 x in Bad Clevers, Frau Ingrid Neubauer aus Ingolstadt 16 x, Ehepaar Petra und Erwin Riedelsheimer aus Tagmersheim 13 x, Ehepaar Eveline und Udo Ringendahl 14 x im Kneipp-Sanatorium
v.l.: Ehepaar Edeltraud und Siegfried Fischer aus Lenting, sowie Frau Angermaier aus München, die wie sie sagt, gerne an ihren Jungbrunnen reist und dies - Jahrgang 1929 - mit den Worten unterstreicht: “Do bin ich dohoam!“v.l.: Ehepaar Edeltraud und Siegfried Fischer aus Lenting, sowie Frau Angermaier aus München, die wie sie sagt, gerne an ihren Jungbrunnen reist und dies - Jahrgang 1929 - mit den Worten unterstreicht: “Do bin ich dohoam!“
»Mal heiß, mal durchwachsen«
Auch wenn das Wetter Anfang Juni Kapriolen schlägt, ist die Stimmung bei allen Gästen großartig. Ein besonderes Erlebnis ist immer wieder ein Grillabend unter den Kastanien von Bad Clevers, der als unvergesslich beschrieben wird! Ganz herzlich dankt das Team vom Kneipp-Sanatorium den 3 Gästen auf dem Bild für ihre langjährige Treue zum Haus, sie fühlten sich alle auch beim 14. Aufenthalt hier sehr wohl. Wir freuen uns mit allen Gästen auf ein gesundes Wiedersehen, Ihre Familie Angerer!
Im Bild von links: Ehepaar Matthias und Hildegard Braun aus Neckarsulm 14 Aufenthalte, Ehepaar Radomir und Leposava Bjelic aus Ingolstadt gratuliert das Team von Bad Clevers zum 15. Jubiläum, Frau Rita Urnau aus Saarwellingen 5 Aufenthalte, Herr Thomas Kolbus aus Obersulm 8 x in Bad Clevers , nicht auf dem Bild Frau Margaret Fritzler aus Düsseldorf gratulieren wir zum 10. AufenthaltIm Bild von links: Ehepaar Matthias und Hildegard Braun aus Neckarsulm 14 Aufenthalte, Ehepaar Radomir und Leposava Bjelic aus Ingolstadt gratuliert das Team von Bad Clevers zum 15. Jubiläum, Frau Rita Urnau aus Saarwellingen 5 Aufenthalte, Herr Thomas Kolbus aus Obersulm 8 x in Bad Clevers , nicht auf dem Bild Frau Margaret Fritzler aus Düsseldorf gratulieren wir zum 10. Aufenthalt
Herrliches Pfingstwanderwetter in Bad Clevers
Auch wenn Unerschrockene im Clevers-Weiher schon mit ersten Schwimmrunden unterwegs waren, so genossen die meisten Gäste des Hauses hauptsächlich ein herrliches Sonnenbad in der wunderschönen, naturbelassenen Blumenwiese. Viele der Erholungsuchenden schätzen ganz einfach die Zeit für sich selbst, um an Leib und Seele zu regenerieren. Die treuen Gäste des Kneipp-Sanatoriums wissen doch längst, dass »Kneipp« nicht nur kaltes Wasser bedeutet, sondern das Ganzheitsprogramm mit seinen 5 Säulen in Clevers immer wieder neue Ideen für die Zeit daheim enthält. Entspannung pur, bzw. die freie Zeit auf eigene Weise zu gestalten, die vorzügliche Küche zu genießen, sowie die vielfältigen Möglichkeiten im und um's Haus auf eigene Weise zu erleben. Der besondere Dank der Familie Angerer gilt allen Gästen, die sich auf diesem Bild im Garten fotografieren ließen, denn sie waren alle mindestens 5 mal und mehr in Bad Clevers und bekundeten durch ihren wiederholten Aufenthalt die Verbindung zum Kneipp-Sanatorium. "Schön dass Sie alle bei uns waren und immer wieder gerne sind – wir freuen uns schon auf ein hoffentlich gesundes, baldiges Wiedersehen!"
v.l.: Herr Hubert Schön aus Krappenhofen 14 Aufenthalte in Bad Clevers, Ehepaar Dieter und Gabriele Löffler aus Vohburg gratulieren wir zum 15. Wiederholungsjubiläum und dem Ehepaar Eleonore und Hans Müller aus Ellingen dankt das Team von Bad Clevers zum 11. Wiedersehen!v.l.: Herr Hubert Schön aus Krappenhofen 14 Aufenthalte in Bad Clevers, Ehepaar Dieter und Gabriele Löffler aus Vohburg gratulieren wir zum 15. Wiederholungsjubiläum und dem Ehepaar Eleonore und Hans Müller aus Ellingen dankt das Team von Bad Clevers zum 11. Wiedersehen!
Von links - untere Reihe: Ehepaar Hans und Rosemarie Spiegel seit 15 Jahren ohne Unterbrechung in Bad Clevers, Frau Manuela Sudler und Frau Gabriele Moosbeck ebenfalls 15 Aufenthalte im Kneipp-Sanatorium, aus Ingolstadt, Herr Heinz Gottlob aus Aalen 6 x, hintere Reihe v.l.: Frau Petra Kruse und Frau Katrin Seegräber aus Dortmund 7 bzw. 8 x in „IHREM Bad Clevers“, Ehepaar Maria und Josef Riegler aus Mindelstetten 6 x, Ehepaar Christine und Lorenz Bauer aus Oberdolling 12 x, sowie bei Ehepaar Georg mit Ingeborg Mayer bedankte sich Familie Angerer für 14 Aufenthalte in Bad Clevers.Von links - untere Reihe: Ehepaar Hans und Rosemarie Spiegel seit 15 Jahren ohne Unterbrechung in Bad Clevers, Frau Manuela Sudler und Frau Gabriele Moosbeck ebenfalls 15 Aufenthalte im Kneipp-Sanatorium, aus Ingolstadt, Herr Heinz Gottlob aus Aalen 6 x, hintere Reihe v.l.: Frau Petra Kruse und Frau Katrin Seegräber aus Dortmund 7 bzw. 8 x in „IHREM Bad Clevers“, Ehepaar Maria und Josef Riegler aus Mindelstetten 6 x, Ehepaar Christine und Lorenz Bauer aus Oberdolling 12 x, sowie bei Ehepaar Georg mit Ingeborg Mayer bedankte sich Familie Angerer für 14 Aufenthalte in Bad Clevers.
Frühjahrsentschlackung und gute Laune in Bad Clevers
Die Natur brauchte nur wenige Tage, um die ganze Landschaft in herrliche Farben zu tauchen. Gelb färbte der Löwenzahn die Wiesen, das frische, zarte Grün auf Bäumen und Büschen und darüber spannte sich der blaue Himmel. In und um Bad Clevers wechselten sich die Frühlingsblüher ab. Es ist herrlich, miteinander die abwechslungsreiche Gegend des Voralpenlandes zu durchstreifen, die wärmende Sonne zu spüren, dabei die verschneiten Berge in greifbarer Nähe zu haben, oder mit dem Rad immer wieder neue Routen zu entdecken und zu erleben. Hier kommt keine Langeweile auf, wenn nach der Therapie der weitere Tagesablauf gestaltet wird. Der gemütliche "Hock" im und um das Hause, heitere Gespräche, die Zeit für einander, gehören ebenfalls zum Regenerieren und sind Balsam für Leib und Seele. Nach der traditionellen Begrüßungen mit einem frisch komponierten, alkoholfreien Gesundheitscocktail konnte Herr K-H. Angerer wieder vielen treuen Gästen für ihre Verbundenheit zu Bad Clevers herzlich danken und einige zum Foto einladen.
von links: Ehepaar Manfred und Bärbel Krieg aus Bönnigheim (11 Aufenthalte), Ehepaar Hildegard und Hermann Kempf aus Weinsberg (5 x Bad Clevers), Herr Anton Schultejans aus Frankfurt gratuliert das gesamte Clevers-Team zu 18 Aufenthalten, daneben Ehepaar Angelika und Alois Kunwald aus Eichstätt 13 x im Kneipp-Sanatoriumvon links: Ehepaar Manfred und Bärbel Krieg aus Bönnigheim (11 Aufenthalte), Ehepaar Hildegard und Hermann Kempf aus Weinsberg (5 x Bad Clevers), Herr Anton Schultejans aus Frankfurt gratuliert das gesamte Clevers-Team zu 18 Aufenthalten, daneben Ehepaar Angelika und Alois Kunwald aus Eichstätt 13 x im Kneipp-Sanatorium
von links sitzend: Familie Sturm aus Wettstetten, Tochter Lydia, mit den Eltern Thomas und Petra  12. Aufenthalt, Frau Reintraut Semmler aus Ulm 8 x im Hause, Herr Prof. Dr. Martin Krampen aus Ulm ebenfalls 8. Aufenthalt, stehend v.l.: Ehepaar Michaela und Uwe Block aus Denkendorf 6 x, Ehepaar Birgitte und Rupert Pirthauer aus Münchsmünster gratulieren wird zum 15. Jubiläum in Clevers, Frau Ulrike Gräter und Frau Erika Groß aus Schwäbisch Hall erlebten einige Schnuppertage, Frau Ilse Ebbighausen-Sikken und Herr Peter Sikken aus Dietzenbach, konnten im Kneipp-Sanatorium ihren 9. Aufenthalt feiernvon links sitzend: Familie Sturm aus Wettstetten, Tochter Lydia, mit den Eltern Thomas und Petra 12. Aufenthalt, Frau Reintraut Semmler aus Ulm 8 x im Hause, Herr Prof. Dr. Martin Krampen aus Ulm ebenfalls 8. Aufenthalt, stehend v.l.: Ehepaar Michaela und Uwe Block aus Denkendorf 6 x, Ehepaar Birgitte und Rupert Pirthauer aus Münchsmünster gratulieren wird zum 15. Jubiläum in Clevers, Frau Ulrike Gräter und Frau Erika Groß aus Schwäbisch Hall erlebten einige Schnuppertage, Frau Ilse Ebbighausen-Sikken und Herr Peter Sikken aus Dietzenbach, konnten im Kneipp-Sanatorium ihren 9. Aufenthalt feiern
Ein herzliches "Grüß Gott" den Gästen Anfang April
Auch wenn das Wetter in den ersten Apriltagen noch Kapriolen schlug, so hatte dies keinen Einfluss auf die gute Stimmung der Gäste, die nach Bad Clevers kamen. Viele Stammgäste sind bei den traditionellen Begrüßungen im Kneipp-Sanatorium Bad Clevers dabei, wo ihnen in einer netten Erzähl- und Plauderrunde Neuigkeiten mitgeteilt und den neuen Gästen das Haus näher gebracht wird. Natürlich genossen alle nach den Festtagen die wärmende Frühjahrs-Sonne und nahmen gerne an Nordic Walking-Touren oder anderen sportlichen Aktivitäten teil. Genüsslich ist es nach so einer sportlichen Einlage, Wassertreten, sich im wunderschönen Wellnessbereich verwöhnen zu lassen, oder in den Saunen und den Ruhebereichen zu entspannen, nicht zu vergessen, sich immer wieder an den lukullischen Speisen zu ergötzen. Ganz besonders freute sich Familie Angerer und alle Mitarbeiter des Hauses über die große Zahl der "Wiederholer".
»Herzlichen Dank für die Verbundenheit!«
v.l. Das Ehepaar Emil und Inge Sommerfeld aus Neuenstadt, die zum 8. mal in Bad Clevers weilten, wollten ganz für sich und in aller Ruhe den besonderen Geburtstag von ihm feiern. Wir gratulierten dem Jubilar ganz herzlich. Daneben begrüßten wir in diesem Jahr Herrn Günter Ratzky aus Heitersheim zum 11. Aufenthalt.v.l. Das Ehepaar Emil und Inge Sommerfeld aus Neuenstadt, die zum 8. mal in Bad Clevers weilten, wollten ganz für sich und in aller Ruhe den besonderen Geburtstag von ihm feiern. Wir gratulierten dem Jubilar ganz herzlich. Daneben begrüßten wir in diesem Jahr Herrn Günter Ratzky aus Heitersheim zum 11. Aufenthalt.
von links: Ehepaar Hans und Ursula Forstmeier aus Friedberg 7. Aufenthalt, stehend: Ehepaar Karlheinz und Silke Becker aus Bad Rappenau 6 x Bad Clevers, Frau Stefanie Schembach 7 x, Ehepaar Winfried und Rosemarie Meyerle aus Dollnstein 9. Aufenthalt im Hause Bad Cleversvon links: Ehepaar Hans und Ursula Forstmeier aus Friedberg 7. Aufenthalt, stehend: Ehepaar Karlheinz und Silke Becker aus Bad Rappenau 6 x Bad Clevers, Frau Stefanie Schembach 7 x, Ehepaar Winfried und Rosemarie Meyerle aus Dollnstein 9. Aufenthalt im Hause Bad Clevers
»Die Quelle der Gesundheit und des Wohlfühlens«
sie wirkt auf jeden Gast in Bad Clevers! Das ganzheitliche Konzept von Sebastian Kneipp, das in moderner Form hier am Clevers-Weiher, in dem Haus das von Dr. Georg Schmidtchen mit seiner Frau Barbara 1938 gegründet wurde, erfreut seit 75 Jahren mit zunehmender Beliebtheit die Gäste. Neben der Ernährung,  Bewegung, Entspannung und den Pflanzen ist es sicherlich auch die hauseigene Quelle, die als besonderes Labsal den Gästen zu den Essen gereicht wird.  Bei den traditionellen Begrüßungen legt der Hausherr allen Gästen ans Herz, sich das Kostbarste während der Verweildauer in Bad Clevers zu schenken  - »Zeit« !  Ein herzliches "Willkommen" allen Stammgästen, wie auch den neuen Gästen bei der Begrüßung und ein persönliches "Pfüa Gott!" auf ein gesundes Wiedersehen, für alle die Erholung gesucht und gefunden haben in Bad Clevers - Ihre Familie Angerer mit der gesamten Mannschaft.
von links: Frau Christine Sommer 6 x, Frau Birgit Sommer 7 x Bad Clevers, beide aus Oedheim,  Ehepaar Hedwig und Franz Gröber aus Vohburg 8 x i, Ehepaar Gabi und Albert Spengler aus Wettstetten 16  Aufenthalte im Kneipp-Sanatoriumvon links: Frau Christine Sommer 6 x, Frau Birgit Sommer 7 x Bad Clevers, beide aus Oedheim, Ehepaar Hedwig und Franz Gröber aus Vohburg 8 x i, Ehepaar Gabi und Albert Spengler aus Wettstetten 16 Aufenthalte im Kneipp-Sanatorium
Im Bild von links: Herr Karlheinz Müller aus Heitersheim 3 x, Frau Sabine Hierholzer aus Heitersheim       5 Aufenthalte, Frau Sylvia Taxacher aus Weilerswist 8 x Bad Clevers, Ehepaar Brigitte und Hans-Peter Domke aus Ingolstadt 13 Aufenthalte, nicht auf dem Bild Ehepaar Marianne und Werner Lautner gratulieren und danken wir für das 15. Jubiläum im Haus am CleversweiherIm Bild von links: Herr Karlheinz Müller aus Heitersheim 3 x, Frau Sabine Hierholzer aus Heitersheim 5 Aufenthalte, Frau Sylvia Taxacher aus Weilerswist 8 x Bad Clevers, Ehepaar Brigitte und Hans-Peter Domke aus Ingolstadt 13 Aufenthalte, nicht auf dem Bild Ehepaar Marianne und Werner Lautner gratulieren und danken wir für das 15. Jubiläum im Haus am Cleversweiher
Ja - dann bin ich eben mal weg
... und wer mich sucht, findet mich im Kneipp-Sanatorium Bad Clevers!
So könnte die Aussage mit einer wunderbaren Einstellung von vielen Wiederholungsgästen im März lauten. Ausspannen, regenerieren, genießen, die Gegend um Bad Grönenbach wieder mal mit Schnee zu erleben, Winterluft zu atmen, wie auch schon die ersten Frühlingsboten aus dem Schnee spitzen zu sehen, weckt Glücksgefühle. Deshalb – ganz herzlich "Willkommen" in der Energieoase Bad Clevers!
Im Bild das Ehepaar Theo und Hannelore Schirmer, dahinter von links: Schwiegersohn Jochen  5 x, Ehefrau Ute Denzer 15 x, mit ihrem Sohn Niklas, daneben Pascal Schirmer mit Freundin Daminia und Jonas Schirmer, mit den Eltern Sibylle 16 x und Rainer Schirmer 17 Aufenthalte in Bad Clevers.Im Bild das Ehepaar Theo und Hannelore Schirmer, dahinter von links: Schwiegersohn Jochen 5 x, Ehefrau Ute Denzer 15 x, mit ihrem Sohn Niklas, daneben Pascal Schirmer mit Freundin Daminia und Jonas Schirmer, mit den Eltern Sibylle 16 x und Rainer Schirmer 17 Aufenthalte in Bad Clevers.
Eine besondere Familienfeier in Bad Clevers
Mitte Februar reiste die gesamte Familie Schirmer für ein paar Tage von Degmarn, nach Bad Clevers, um am 17. Februar 2015, das 50. Eheversprechen von Theo und Hannelore Schirmer, ihre Goldene Hochzeit, zu feiern. Es war eine große Freude, dass beide Kinder mit ihren Familien zu diesem wunderschönen Familienfest dabei sein konnten. Herr Theo Schirmer war lange Zeit Betriebsratsvorsitzender der AUDI AG in Neckarsulm und hat vor vielen Jahren »sein Bad Clevers« als Partner für Audi und alle seine Mitarbeiter/innen ausgesucht, um Gesundheitsmaßnahmen zur Regenerierung der Arbeitnehmer mit Bad Clevers zusammen durchzuführen. Herr Schirmer ist durch sein humorvolles und herzliches Gemüt bei allen Mitarbeitern des Kneipp-Sanatoriums ein immer willkommener Gast, der in diesem Jahr zum 31. Male Bad Clevers besuchte. Bei 20 wunderschönen Aufenthalten wurde er von seiner lieben Frau Hannelore begleitet. Wie das Jubelpaar, sind auch ihre Kinder mit den Enkeln liebe Gäste und Freunde des Hauses und der Familie Angerer geworden. Dies drücken sicherlich auch die Zahlen der durchgeführten Gesundheitsmaßnahmen aus. Familie Angerer wünschte allen Schirmers und Denzers noch viele gute, fröhliche, wie auch gesunde und zufriedene Jahre, mit diesem beispielhaften Familien-Zusammenhalt! "Wir freuen uns auf ein glückliches Wiedersehen !", so stimmten alle Mitarbeiter des Hauses Bad Clevers bei ihren Glückwünschen, wie auch bei der Jubelfeier und beim Abschied der Familie Schirmer mit ein.
Im Bild von links: Mit dem Ehepaar Eike und Friederike Dantona aus Kleines Wiesental freut sich das Clevers_Team über den 5.Aufenthalt in Bad Clevers , zum 6. Mal begrüßt wurde Ehepaar Christa und Wiegfried Wöhrbach aus Langenbrettach, Frau Sigrid Leibfried gratuliert die Familie Angerer zum 15. Aufenthalt in Bad Clevers und zu 36 Kuraufenthalten in Bad Grönenbach, Frau Ruth Reinwald begrüßten alle Mitarbeiter des Hauses zum 22. Male und insgesamt zu 53 Besuchen in Bad Grönenbach, sie reisen beide aus Heilbronn an. Herr Alfons Schenkel aus Giebelstadt fühlt sich auch nach seinem 21. Aufenthalt wieder wie „neu“ hergestellt.Im Bild von links: Mit dem Ehepaar Eike und Friederike Dantona aus Kleines Wiesental freut sich das Clevers_Team über den 5.Aufenthalt in Bad Clevers , zum 6. Mal begrüßt wurde Ehepaar Christa und Wiegfried Wöhrbach aus Langenbrettach, Frau Sigrid Leibfried gratuliert die Familie Angerer zum 15. Aufenthalt in Bad Clevers und zu 36 Kuraufenthalten in Bad Grönenbach, Frau Ruth Reinwald begrüßten alle Mitarbeiter des Hauses zum 22. Male und insgesamt zu 53 Besuchen in Bad Grönenbach, sie reisen beide aus Heilbronn an. Herr Alfons Schenkel aus Giebelstadt fühlt sich auch nach seinem 21. Aufenthalt wieder wie „neu“ hergestellt.
Faschingsmuffel oder Genießer?!
Gäste zur Faschingszeit in Bad Clevers, sind bestimmt Menschen, die gerne gesellig sein mögen, aber auch die Zeit schätzen, sich zurück zu ziehen und »ihr Bad Clevers« auf ihre eigene Weise in sich aufzunehmen. Sie wollen zur Ruhe kommen, erbauliche Gespräche führen, durch das Programm an Leib und Seele gesunden. Sie schätzen einfach aus den vielen Aufenthalten in ihrer Wohlfühloase das gesamte Ambiente des Kneipp-Sanatoriums. Dabei genossen die Gäste anfangs Februar 2015 eine herrliche Menge Schnee und viel Sonnenschein! Die Familie Angerer dankt mit ihrem Personal allen Gästen für die beständige Treue zum familiengeführten Haus Bad Clevers!
von links Frau Anna-Margarete Odipo aus Dischingen 7 x, Frau Vera Braun aus Lauda/Königshofen 4 x, Frau Andrea Wöhrle aus Neuburg / Donau 7. Aufenthalt, Ehepaar Robert und Christine Schlögl aus Ingolstadt 17 gemeinsame Aufenthalte in Bad Clevers, Frau Dagmar Plappert aus Tauberbischofsheim 12 x im Kneipp-Sanatorium und Herr Diethelm Jöst aus Gauweinheim 4 xvon links Frau Anna-Margarete Odipo aus Dischingen 7 x, Frau Vera Braun aus Lauda/Königshofen 4 x, Frau Andrea Wöhrle aus Neuburg / Donau 7. Aufenthalt, Ehepaar Robert und Christine Schlögl aus Ingolstadt 17 gemeinsame Aufenthalte in Bad Clevers, Frau Dagmar Plappert aus Tauberbischofsheim 12 x im Kneipp-Sanatorium und Herr Diethelm Jöst aus Gauweinheim 4 x
von links: Ehepaar Gottfried und Friederike Hofweber aus Kösching 11 Aufenthalte, Ehepaar Maria und Hermann Holzer aus Kösching 15. Aufenthalt, stehend: Herr Dieter Warmer aus Gieleroth 5 x in Bad Clevers, nicht auf dem Bild: Frau Isabell Schnitzler-Keller aus Hilden 5 x, sowie Herr Jürgen Peter aus Ingolstadt 7 xvon links: Ehepaar Gottfried und Friederike Hofweber aus Kösching 11 Aufenthalte, Ehepaar Maria und Hermann Holzer aus Kösching 15. Aufenthalt, stehend: Herr Dieter Warmer aus Gieleroth 5 x in Bad Clevers, nicht auf dem Bild: Frau Isabell Schnitzler-Keller aus Hilden 5 x, sowie Herr Jürgen Peter aus Ingolstadt 7 x
Ein Superstart mit entspannenden Erlebnissen in Bad Clevers
für ein hoffentlich gesundes, frohes, wie auch erfolgreiches Jahr 2015 - so war die Meinung der abgebildeten ersten Wiederholer im Januar. Mal bläst ein etwas unfreundlicher Ostwind, mal tanzen die Schneeflocken, dann wärmt die Wintersonne den Gast, wenn er die herrlich verschneite Landschaft  durchstreift, die einmalige Therapie genießt, sich Ratschläge aus der großartigen Küche mit ihrer mannigfaltigen Speisekarte geben lässt, sowie durch die Ruhe und dem Umfeld des Hauses neue Energie aufnimmt. Familie Angerer und ihre Mitarbeiter danken allen Gästen, wünscht eine gute und positive Zeit und freut sich schon jetzt auf ein fröhliches, wie auch gesundes Wiedersehen.